Wie finanziert man das Studium?

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist eine private Hochschule und finanziert sich ausschließlich über die Studiengebühren.

Bachelor-Studiengänge:330,- Euro pro Monat
(werden in der Regel vom Ausbildungsbetrieb übernommen)
Master-Studiengänge:390,-  Euro  pro  Monat

 

 

Ausbildungsvergütung beim Bachelor-Studium

Durch die Kombination eines Hochschulstudiums mit einer Ausbildung in einem Unternehmen erhalten die Studierenden der dualen Bachelor-Studiengänge vom ersten Tag an eine Vergütung von ihrem Ausbildungsbetrieb. Hierbei handelt es sich um eine frei zu vereinbarende, ansteigende Vergütung. In der Regel liegt diese bei einer empfohlenen Wochenarbeitszeit von 32 bis 35 Stunden (Mindestanforderung mehr als 20 Stunden/Woche) zwischen ca. 400 und 700,- Euro pro Monat.

Die Vergütung orientiert sich an den Bezügen von Auszubildenden, an der Wochenarbeitszeit, an der Vorqualifikation der Studierenden sowie an individuellen und regionalen Besonderheiten. Im Gegensatz zu einem unbezahlten Präsenzstudium, z.B. an einer Universität, wird das Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule so zu einem vergüteten Beschäftigungsverhältnis. Bei den beiden Master-Studiengängen ist eine Tätigkeit in einem Betrieb kein Bestandteil des Studiums.