Studieren und Geld verdienen

Was sind die Ziele des Studiums?

Das Ziel aller Studiengänge der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist die Qualifikation von Fach- und Führungskräften für den Bereich Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit.

Qualifikation von Führungskräften für die Zukunftsbranche

Die beiden Abschlüsse "Master" und "Bachelor" legen dabei unterschiedliche Schwerpunkte:

Master-Absolventen

  • entwickeln eigene Konzepte auf Basis von weit reichendem Wissen in mehreren Spezialgebieten.
  • können Besonderheiten, Grenzen, Terminologien und Lehrmeinungen definieren und interpretieren sowie sich neues Wissen und Können selbstständig aneignen.
  • sind in der Lage, eigenständig und autonom in neuen, unvertrauten Situationen auf der Grundlage von unvollständigen Informationen Lösungsansätze, auch mithilfe von eigenständiger Evaluation und Forschung, zu entwickeln.
  • haben die Fähigkeit, für ein Team strategische Verantwortung zu übernehmen.

Bachelor Absolventen

  • setzen vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse operativ im Unternehmen um.
  • verfügen über ein kritisches Verständnis der wichtigsten Theorien, Prinzipien und Methoden und sind in der Lage, selbstständig Wissen anzuwenden und zu vertiefen.
  • sind in der Lage, relevante Informationen im Fachgebiet zu sammeln, zu bewerten bzw. zu interpretieren und übertragen das vorhandene Wissen auf die spezifischen Anforderungen des Unternehmens, womit Sie Problemlösungen generieren.
  • haben die Fähigkeit, mit zunehmender Studiendauer Verantwortung zu übernehmen.

Handlungskompetenz

Die Anforderungen in der modernen Arbeitswelt wandeln sich: Hohe fachliche Kompetenz wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Daneben wird immer mehr Wert auf die sogenannten Soft Skills, die übergreifenden beruflichen Schlüsselqualifikationen, gelegt. Auch in der Dienstleistung ist „das Lernen, wie …“ ein wichtiger Baustein für den langfristigen beruflichen Erfolg. Das pädagogische Konzept des handlungsorientierten Lernens qualifiziert die Studierenden in allen drei Unterformen der Handlungskompetenz.

FachkompetenzMethodenkompetenzSozialkompetenz
Berufstypische Kenntnisse, Fertigkeiten und ErfahrungenGestellte Aufgaben selbstständig planen, durchführen, überprüfen und bewerten können.Berufsübergreifende Qualifikation: sozialverträgliches Arbeiten und Kommunizieren in der Gruppe