Oops, an error occurred! Code: 201704291733121beba91e Oops, an error occurred! Code: 20170429173312b4046321
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Partner der DHfPG

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) arbeitet mit den unterschiedlichsten Unternehmen, Verbänden und Institutionen zusammen.

Über die Navigation erhalten Sie einen Überblick über die Ausbildungspartner, die Bildungspartner, die Industriepartner, die Verbände, die Medien, Partner aus der Wissenschaft und Zulassung/Akkreditierung.

Institutionelle Akkreditierung

Um als Hochschule anerkannt zu werden, muss eine Akkreditierung der gesamten Institution durch den Wissenschaftsrat absolviert werden, der die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung berät. Bei der Deutschen Hochschule wurde diese Akkreditierung bereits im Januar 2008 erfolgreich abgeschlossen und mit der Reakkreditierung im Jahr 2012 bestätigt.

Programmakkreditierung durch Agenturen

Alle Studiengänge der Deutschen Hochschule sind auf den europäischen Hochschulraum ausgerichtet und von einer unabhängigen Agentur akkreditiert. Die Studiengänge werden in regelmäßigen Abständen reakkreditiert. Aufgrund dieser wiederkehrenden Überprüfungen durch eine unabhängige Akkreditierungsagentur haben Studierende der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Sicherheit bezüglich Qualität und Akzeptanz ihrer ausgewählten Studiengänge.

Um staatlich anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse anbieten zu können, müssen die Studiengänge im Rahmen einer Programmakkreditierung überprüft werden. Bei der Akkreditierung – einer Art TÜV für Studiengänge – wird die Qualität des jeweiligen Studienganges sowie deren Organisation durch eine unabhängige Agentur (AHPGS) geprüft. Durch diese Qualitätsprüfung wird sichergestellt, dass die Studiengänge ein eindeutig arbeitsmarktbezogenes Profil auf wissenschaftlicher Basis besitzen, internationalen Standards entsprechen und die lehrenden Personen in der Lage sind, die notwendigen fachlichen und methodischen Hochschulstandards zu gewährleisten.

Sonstige Anerkennung

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und ihre Bachelor- und Master-Studiengänge sind auch von weiteren Institutionen anerkannt.

TÜV Rheinland - Fitness-Training mit Diabetikern

Mit einer Zertifizierung für „Fitness-Training mit Diabetikern“ durch den TÜV Rheinland können Studios ihre Kompetenzen jetzt auch von Seiten einer neutralen Stelle nachweisen lassen und durch ein spezielles Gütesiegel öffentlichkeitswirksam kommunizieren. Eine wichtige Voraussetzung für eine solche Zertifizierung ist qualifiziertes Personal: u. a. mindestens ein Mitarbeiter, der über die „Fachqualifikation Diabetes“ verfügt. Absolventen bestimmter Studienabschlüsse der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) haben ab sofort die Möglichkeit, eine solche „Fachqualifikation Diabetes“ zu erwerben.

Kooperation mit Krankenkassen möglich

Der Studiengang „Bachelor of Arts in Ernährungsberatung“ ist für die Zertifizierung gemäß den Zulassungskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt worden. Damit haben BEB-Absolventen die Möglichkeit, die Anbieterqualifikation für das Handlungsfeld Ernährung laut Leitfaden Prävention zu erlangen. Eine solche Zertifizierung ist auch von Absolventen oecotrophologischer und ernährungswissenschaftlicher Studiengänge zu absolvieren. Alle Infos finden Sie hier.

Staatlich geprüft und zugelassen

Alle Studiengänge der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement werden zusätzlich durch die Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln staatlich geprüft und zugelassen.

Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht ist die für die Länder zuständige Behörde im Sinne des Fernunterrichtschutzgesetzes (FernUSG). Sie entscheidet u. a. über die Zulassung von Fernunterrichts-Lehrgängen.