Direkt umsetzbare Präventionsprogramme für die Praxis

Die folgenden Praxisprogramme wurden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und dem zuständigen Arbeitgeberverband DSSV e. V. entwickelt.

Als Vorqualifikation wird mindestens der Abschluss „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ der BSA-Akademie empfohlen. Diese Programme sind umfassende Fachkonzepte, die auf die Gegebenheiten der jeweiligen Branche und auf die Herausforderungen im Unternehmen angepasst werden können. Zum Programm gehört jeweils auch ein eigenständiges Kurskonzept, welches direkt umgesetzt werden kann.

Die inhaltliche Gestaltung der Präventionsprogramme richtet sich nach dem Bedarf vor Ort. Konzeptbausteine können auch einzeln durchgeführt oder in vorhandene BGM-Konzepte integriert werden.

Welche Praxisprogramme gibt es?
  • Programm zur Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen
  • Programm zur Förderung der psychosozialen Gesundheit im Betrieb

> Weiterführende Infos: BSA-Akademie > BSA-Praxisprogramme