Dual Studierende in EMS-Studios - Jetzt vom dualen Bachelor-Studium profitieren!

Seit vielen Jahren gehört ein Großteil der am Markt befindlichen EMS-Studios zu den Ausbildungsbetrieben der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG). EMS-Studios jeder Größe profitieren dabei vom speziellen Studiensystem, das eine umfassende Qualifikation ihrer dual Studierenden bei nur geringen Abwesenheitszeiten aus dem Betrieb ermöglicht.

Ein dual Studierender - Auch für Ihren Betrieb ein Gewinn!

Immer mehr EMS-Studios setzen auf dual Studierende der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), da diese sich im Laufe ihres dualen Studiums umfassende Fachkompetenzen aneignen und so ihre Kunden kompetent und zielführend betreuen können. Das Studienangebot der DHfPG umfasst fünf duale Bachelor-Studiengänge sowie drei Master-Studiengänge.

Die meisten EMS-Studios setzen als Ausbildungsbetrieb der DHfPG auf den dualen Studiengang zum „Bachelor of Arts“ Fitnessökonomie. Durch die Kombination der Studieninhalte Ökonomie/Management und Fitness/Gesundheit sind die dual Studierenden in der Lage, in einem EMS-Studio sowohl betriebswirtschaftlich zu arbeiten, als auch die Kunden fachlich kompetent und individuell als Trainer zu betreuen. Dabei besteht das Studiensystem aus einer Ausbildung in einem Unternehmen und einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen, die an regionalen Studienzentren in Deutschland, sowie in Österreich und der Schweiz, absolviert werden.

Obwohl das duale Studium von der Mehrzahl der EMS-Studios bereits seit langem erfolgreich angewendet wird, gibt es Betreiber, die sich die Frage stellen, ob ihr Unternehmen als Ausbildungsbetrieb der Hochschule geeignet ist.

Das Studiensystem als Vorteil

Die Erfahrung zeigt, dass es durch das spezielle Studiensystem für EMS-Anbieter problemlos möglich ist, Ausbildungspartner der Hochschule zu werden, da alle prüfungsrelevanten Bereiche durch das Studium abgedeckt werden. Somit entsteht eine ideale Verbindung: Im Ausbildungsbetrieb erhalten die Studierenden wertvolle Praxiserfahrung in der Kundenbetreuung und im Umgang mit der EMS-Technologie. Im Studium erhalten sie zusätzlich breit gefächerte Kompetenzen, die es ihnen ermöglichen, Kunden rundum professionell zu betreuen, sie zu motivieren und zielgerichtet zum Trainingserfolg zu führen.

Studierende - Eine Investition, die sich rechnet

Gerade EMS-Studios zeichnen sich durch intensive persönliche Betreuung der Kunden aus. Dazu benötigen die Studios hoch qualifizierte Nachwuchskräfte. Durch den hohen Praxisanteil im Studium können dual Studierende der DHfPG vom ersten Tag an einen Theorie-Praxis-Transfer im Unternehmen herstellen. Das innovative Studiensystem verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen. Die Studierenden arbeiten ca. 32-35 Stunden pro Woche direkt im Ausbildungsunternehmen mit und können auf Grund der kurzen Dauer der Präsenzphasen auch in längerfristige Projekte integriert werden und Schritt für Schritt mehr Verantwortung übernehmen.

Ständig wachsende Praxiserfahrung als Gewinn

Die dual Studierenden punkten durch ihre stetig erweiterten Kompetenzen und können dadurch Kunden individuell und kompetent beraten. Umgekehrt sind die dual Studierenden in der Lage, ihre berufliche Erfahrung für das Studium zu nutzen, indem sie beispielsweise bei Abschlussarbeiten auf ihr EMS-Studio zugeschnittene Aufgabenstellungen bearbeiten. Betriebe generieren wiederum den Nutzen aus einer wertvollen Arbeitskraft mit der Vergütung eines Auszubildenden. Sie profitieren von der unternehmensspezifischen Umsetzung der Studieninhalte und der Mitwirkung der Studierenden im täglichen operativen Geschäft. Denn durch die kompakten Präsenzphasen, die alle 4-6 Wochen für 3-5 Tage an einem der bundesweiten Studienzentren stattfinden, sind die Studierenden nur relativ kurze Zeit abwesend. Die Termine für die Präsenzphasen erhalten die Studierenden und die Betriebe für ein Jahr im Voraus, so dass eine langfristige Planung möglich ist.

EMS-Studios können Ausbildungsbetrieb werden

Auch wenn in einem EMS-Studio nicht alle Bereiche, die im Studium behandelt werden, tatsächlich angeboten werden, ist das Studium dennoch ideal für die Gewinnung wertvoller Nachwuchskräfte geeignet. Die dual Studierenden entwickeln sich im Betrieb nach und nach zu Experten für EMS-Training sowie für die persönliche Kundenbetreuung und bekommen weitere vielfältige Fachkompetenzen rund um Themen wie Trainingswissenschaften, Beratungs- und Servicemanagement oder ernährungspsychologische Grundlagen im Rahmen des Studiums vermittelt. Alle Studieninhalte, die für die späteren Prüfungsleistungen relevant sind, werden direkt im Studium behandelt. Es wird also genau das geprüft, was in Form des Fernstudiums und während der Präsenzphasen vermittelt wurde. Während der Ausbildungszeit im Betrieb richtet sich der Einsatz der Studierenden in erster Linie nach den betrieblichen Anforderungen.

Während des Studiums umfassend betreut

Auch während der betrieblichen Ausbildung stehen den Studierenden die Tutoren der Hochschule für inhaltliche und das Studiensekretariat für organisatorische Fragestellungen zur Verfügung. Zusätzlich zu den gedruckten Studienbriefen erhalten die Studierenden der Hochschule den Zugang zum Online-Campus inkl. zahlreicher Lernmodule und Tests. Somit stehen den Studierenden zahlreiche Hilfsmittel zur Verfügung, um sich alle prüfungsrelevanten Themengebiete anzueignen. Auch für die Inhaber eines EMS-Studios steht das Studiensekretariat für alle Fragen rund um die Organisation und Abwicklung des Studiums zur Verfügung. Um Ausbildungsbetrieb der Hochschule zu werden ist keine formale Ausbildereignungsprüfung erforderlich. Die Hochschule bietet für alle neuen Ausbildungsbetriebe ein „Handbuch für Ausbildungsbetriebe“ sowie eine kostenlose eintägige Schulung zum „Ausbildungsleiter“. Dadurch erhalten alle Betriebe ausführliche Informationen zur optimalen Gestaltung des sieben Semester (3,5 Jahre) umfassenden Studiums.

Studierende - Ideal für EMS-Studios

Durch das spezielle Studiensystem ist das duale Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement die ideale Möglichkeit für EMS-Studios, um im eigenen Unternehmen Nachwuchskräfte zu qualifizieren. Duale Studiengänge werden seit 2002 angeboten, so dass die Deutsche Hochschule über einen umfassenden Erfahrungsschatz verfügt. Das Studiensekretariat der Hochschule berät gerne alle interessierten Unternehmen, wenn es darum geht, Ausbildungspartner der Hochschule zu werden.

So einfach werden Sie Ausbildungsbetrieb

Setzen Sie sich möglichst frühzeitig vor der Aufnahme von Vertragsverhandlungen  mit  potenziellen  Studierenden  mit  dem Studiensekretariat in Verbindung.

Name
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Standort
Zentrale
Anschrift
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
Telefon
+49 681 68 55 150
Telefax
+49 681 68 55 190
E-Mail
info@dhfpg.de