Praxistipps für das BGM in Ihrem Unternehmen

Sie möchten ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in Ihrem Unternehmen aufbauen oder setzen dieses bereits um und benötigen noch Praxistipps zur Weiterentwicklung? Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und die BSA-Akademie bieten Kurz-Seminare für BGM-Verantwortliche in Unternehmen an. Ganz egal, ob in KMUs oder größeren Unternehmen.

Die Inhalte

Praxistipps für die Umsetzung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements: das bieten die beiden Kurz-Seminare „Praxiswissen BGM“ für BGM-Verantwortliche in Unternehmen.

Erfahren Sie von BGM-Experten, wie Sie ein BGM aufbauen und Führungskräfte sowie Mitarbeiter dafür begeistern. Informieren Sie sich darüber hinaus, ob digitale Lösungen für Ihr BGM wirklich nutzbringend sind und wie Kennzahlensysteme zur Erfolgsmessung eines BGM aufgebaut werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie in einem KMU oder größeren Unternehmen tätig sind.

Bei Buchung eines der beiden Kurz-Seminare zum Preis von 49,- Euro (+ MwSt.) können Sie am zweiten Kurz-Seminar kostenfrei teilnehmen.

Kurz-Seminar 1 (09.30 Uhr - ca. 12.45 Uhr): „Erfolgskriterien für eine nachhaltige BGM-Gestaltung“

Das erste Seminar liefert Ihnen Strategien und Praxisbeispiele, wie Sie mit den vorhandenen Ressourcen ein effektives BGM gestalten und sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte von diesem Angebot überzeugen können. Und dies unabhängig davon, ob in KMUs oder größeren Unternehmen.

  • Vortrag 1: „Strategischer Aufbau und inhaltliche Gestaltung eines BGM“ (09.45 Uhr - 10.45 Uhr)
    • Aufbau einer Gesamtstrategie unter Einbezug des Arbeitsschutzes und des BEM
    • Bausteine zur inhaltlichen Gestaltung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements
    • Hürden bei der Umsetzung meistern und den ökonomischen Nutzen darstellen
  • Vortrag 2: „Führungskräfte und Mitarbeiter für ein BGM begeistern“ (11.15 Uhr - 12.15 Uhr)
    • Motivationshemmende und fördernde Faktoren für Führungskräfte und Mitarbeiter
    • Effektivität von Anreizsystemen
    • Rolle und Aufgaben der Führungskraft


Anschließend: Austausch mit den Referenten

Hier geht´s direkt zur Anmeldung.

Kurz-Seminar 2 (13.00 Uhr - 16.15 Uhr): “Trends erkennen und Erfolge im BGM messen“

Das zweite Seminar geht auf Themen ein, mit denen sich aktuell viele Unternehmen beschäftigen. Sie erfahren, ob digitale Lösungen für Ihr BGM wirklich nutzbringend sind und wie Kennzahlensysteme zur Erfolgsmessung eines BGM aufgebaut werden können.

  • Vortrag 1: „Digitales BGM – echte Alternative oder nur Spaßfaktor ohne Nutzen?“ (13.15 Uhr - 14.15 Uhr)
    • Markt-Check und Bewertung digitaler Lösungen für ein BGM
    • Einsatzszenarien/nutzbringende Integration
    • Mit digitalen Lösungen Zielgruppen erreichen
  • Vortrag 2: „Mit den richtigen Kennzahlen ein BGM überwachen und steuern“ (14.45 Uhr - 15.45 Uhr)
    • Möglichkeiten und Grenzen der Messbarkeit von Gesundheit im Betrieb
    • Übersicht von Kennzahlen und deren Datenschutz-Herausforderungen
    • Aufbau eines BGM-Kennzahlensystems


Anschließend: Austausch mit den Referenten

Hier geht´s direkt zur Anmeldung.

Die Referenten

Termine und Orte

Für die Teilnahme an den beiden Kurz-Seminaren „Praxiswissen BGM“ bieten wir Ihnen bundesweite Termine. So sparen Sie sich lange Anfahrtswege und längere Abwesenheitszeiten von Ihrem Arbeitsplatz.

Folgende Termine stehen zur Auswahl

  • 03.05.2017: Köln
  • 16.05.2017: Berlin
  • 19.05.2017: Saarbrücken (Veranstaltung im Rahmen des Salut Gesundheitskongresses: www.salut-gesundheit.de)
  • 13.06.2017: Frankfurt
  • 20.06.2017: Hamburg
  • 27.06.2017: München
  • 28.06.2017: Stuttgart

Jetzt direkt anmelden!

Die Anfahrtsbeschreibungen für die Anreise mit dem PKW oder öffentlichem Nahverkehr zu den Veranstaltungsorten in den jeweiligen Städten können Sie unter den folgenden Links auswählen:

Anmeldung

Buchen Sie eines der beiden Kurz-Seminare für 49,- Euro (+ MwSt.) und Sie können am zweiten Kurz-Seminar kostenfrei teilnehmen. Eine Anmeldung ist bis jeweils 14 Tage vor der Veranstaltung möglich.

Jetzt direkt anmelden!

Ihre Qualifikationsmöglichkeiten im Bereich BGM

Die BSA-Akademie und die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagament bieten bundesweite Bildungslösungen für betriebliches Gesundheitsmanagement an.

Von nebenberuflichen Qualifikationen wie „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“, „Betrieblicher Gesundheitsberater“, „Gesundheitsexperte/in im Betrieb - Ergonomie und Rückengesundheit“ über das duale Bachelor-Studium bis zum Master-Studium mit Schwerpunkt BGM - die nebenberuflichen BSA-Lehrgänge und die Studiengänge bieten Ihnen die Möglichkeit, eigene Kompetenzen im Unternehmen in BGM aufzubauen.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Qualifikationsmöglichkeiten finden Sie unter www.dhfpg.de/personal.

BGM-Netzwerk „Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“ für Firmen und Gesundheitsdienstleister

Die Initiative „Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“ wurde im Jahr 2010 ins Leben gerufen, um Unternehmen und öffentliche Einrichtungen beim Aufbau eines eigenen betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und der Umsetzung konkreter Maßnahmen zu unterstützen. Die bundesweite Initiative ist fester Bestandteil einer Kooperation des Arbeitgeberverbandes deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen DSSV e. V. und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG.

Die Vertreter der Initiative waren u. a. an der Entwicklung der DIN SPEC 91020, der ersten DIN-Norm in Deutschland speziell zu diesem Thema, beteiligt.

„Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“ stellt Ihnen eine Vielzahl an Fachinformationen und kostenlosen Praxis-Werkzeugen zur Verfügung, die einen Einstieg in das Thema BGM erheblich erleichtern. Dazu gehören auch Analyse-Werkzeuge, aktuelle Fachartikel sowie direkt einsetzbare Präsentationsfolien. Des Weiteren stellt die Initiative direkt umsetzbare Interventionsprogramme bereit, die umfangreiche Informationen für die betriebliche BGM-Praxis beinhalten.

Weitere Informationen unter www.gesundheitimbetrieb.de.

Die Veranstalter

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und die BSA-Akademie sind renommierte BGM-Bildungsinstitute und verfügen über eine 30-jährige Erfahrung in der Qualifikation von Fach- und Führungskräften für Unternehmen.

  • Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
    Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist eine staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft, die akkreditierte Bachelor- und Master-Studiengänge anbietet. Neben den Studienabschlüssen als „Master of Arts“ (M.A.) Prävention und Gesundheitsmanagement, „Master of Arts“ Sportökonomie und „Master of Business Administration“ (MBA) Sport-/Gesundheitsmanagement werden fünf Abschlüsse als „Bachelor of Arts“ (B.A.) in den Studiengängen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Fitnesstraining, Ernährungsberatung und Gesundheitsmanagement angeboten.

    Aktuell qualifizierten bereits über 3.800 Unternehmen ihre derzeitigen und zukünftigen Fach- und Führungskräfte mit einem Studium an der DHfPG, darunter zahlreiche Einrichtungen in der Fitness- und Gesundheitsbranche. An der Deutschen Hochschule sind aktuell über 7.200 Studierende eingeschrieben. Die Studiengänge werden an Studienzentren in Deutschland (bundesweit) sowie in Österreich und der Schweiz angeboten.
    www.dhfpg.de

  • BSA-Akademie
    Die BSA-Akademie, das Schwesterunternehmen der DHfPG, ist mit ca. 140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fachwirte, Fitness/Individualtraining, Management, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Ernährung, Personal-Training, Gesundheitsförderung, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz sowie Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt.

    Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Weiterbildungsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften der Branche. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 wurde ein Lehrgang mit IHK-Zertifikat ins Leben gerufen, an dem bereits mehr als 1.100 Personen teilgenommen haben: die „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“.
    www.bsa-akademie.de

Infos und Downloads

Gerne stehen Ihnen die Mitarbeiter des Service-Centers für eine Beratung zu Ihren individuellen Qualifikationsmöglichkeiten zur Verfügung:
Telefon: +49 691 6855 143, E-Mail: servicecenter@dhfpg-bsa.de

Eine Anmeldung zu Veranstaltung „Kurz-Seminare: Praxiswissen BGM“ ist hier möglich.