DHfPG News

Anerkennung der Studienmodule als BSA-Trainerlizenz

Studierende der DHfPG haben die Möglichkeit, sich schon während des Studiums zahlreiche Studienmodule nach erfolgreichem Absolvieren als Trainerlizenzen bei der BSA-Akademie anrechnen zu lassen.

Mit abgeschlossenen Studienmodulen zu BSA-Qualifikationen

Somit können Studierende schon während ihres Studiums ihre erworbenen Kompetenzen in Form von Trainer-Lizenzen dokumentieren und diese für Kunden und Kooperationspartner sichtbar machen. Die BSA-Akademie, Schwesterunternehmen der Deutschen Hochschule, ist seit mehr als 30 Jahren eine der führenden Bildungseinrichtungen für nebenberufliche Qualifikationen in den Bereichen Prävention, Fitness und Gesundheit. Das Lehrgansportfolio setzt sich aus mehr als 60 staatlich geprüften und zugelassenen Qualifikationen zusammen, von der Basisqualifikation bis hin zum Profiabschluss wie z.B. Fitnessfachwirt. Das Lehrgangssystem ist modular aufgebaut und ermöglicht somit eine schrittweise Weiterbildung. Studierende der DHfPG erfüllen durch das Absolvieren der einzelnen Studienmodule teilweise direkt die Anforderungen ausgewählter BSA-Lehrgänge und können sich Trainerlizenzen von der BSA-Akademie ausstellen lassen. Wer beispielsweise das Studienmodul „Trainingslehre II“ erfolgreich abschließt, kann sich dieses als staatlich geprüfte und zugelassene Trainerlizenz zum „Trainer für Cardiofitness“ anrechnen lassen. Das Studienmodul „Ernährung I“ entspricht im gleichen Kontext einer „Ernährungstrainer-B-Lizenz“.
Durch das Zubuchen von weiteren BSA-Lehrgängen können zudem Profi- und Fachwirtabschlüsse erworben werden. Studierende erhalten während der Studienzeit 20% Rabatt auf alle BSA-Lehrgänge.