DHfPG News

Christin Hussong bei der Heim-EM eine Klasse für sich

Bei der Leichtathletik-EM in Berlin hat Christin Hussong bereits mit ihrem ersten Versuch (67,90 m) im Speerwurf-Finale die Konkurrenz in Schockstarre versetzt. Am Ende siegte die dual Studierende des „Bachelor of Arts“ Gesundheitsmanagement mit sechs Metern Vorsprung und wurde hochverdient Europameisterin.

Speerwerferin C. Hussong

Bachelor-Studierende Gesundheitsmanagement: Christin Hussong (Foto: Jan Rio Krause)

Die 24-jährige Christin Hussong vom LAZ Zweibrücken hat bei den Europameisterschaften in Berlin da weitergemacht, wo sie vor wenigen Wochen bei den Deutschen Meisterschaften aufgehört hat. Sie sicherte sich ungefährdet den Titel und ließ ihrer Konkurrenz keine Chance.

Bereits in der Qualifikation für das Speerwurf-Finale ließ sie ihre brillante Form aufblitzen und warf sich mit persönlicher Bestleistung von 67,29 m ins Finale. Dort legte die Studierende des "Bachelor of Arts" Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement sogar noch eine Schippe drauf und katapultierte das Wurfgerät auf 67,90 m. Mehr als sechs Meter trennten Hussong am Ende von der Zweiten, Nikola Ogrodnikova aus Tschechien. 48.457 Zuschauer im Olympiastadion feierten die deutsche Speerwurf-Europameisterin.

Die Deutsche Hochschule gratuliert Christin Hussong zum größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere!