DHfPG News

DHfPG-Absolvent Alexander Nouri übernimmt Traineramt beim FC Ingolstadt

Des einen Freud ist des anderen Leid. Am vergangenen Samstag entließ der ambitionierte Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt 04 seinen Cheftrainer Stefan Leitl. Schon zwei Tage später kann der Verein einen Nachfolger präsentieren. Es ist der ehemalige Cheftrainer des SV Werder Bremen, Alexander Nouri, der bereits vor seinem Durchbruch als Fußball-Lehrer den dualen Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG abgeschlossen hat.

DHfPG-Absolvent Alexander Nouri

Alexander Nouri hat nun eine neue Herausforderung: nach Werder folgt der FCI (Bild: SV Werder Bremen)

So schnelllebig ist das Fußballgeschäft. Alexander Nouri hätte vor einer Woche wahrscheinlich noch nicht vermutet, dass er bereits am morgigen Dienstag, beim Auswärtsspiel des FC Ingolstadt bei Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Köln, auf der Trainerbank sitzt. Der 39-Jährige hat bereits während seiner aktiven Fußballkarriere sein duales Bachelor-Studium Gesundheitsmanagement aufgenommen, welches er nach dreieinhalb Jahren erfolgreich abschloss. Außerdem absolvierte er beim Deutschen Fußball-Bund eine Ausbildung zum Fußball-Lehrer.

Als er plante ein Master-Studium an der DHfPG anzuschließen, bot ihm sein damaliger Ausbildungsbetrieb während des Bachelor-Studiums, der VfB Oldenburg, den Cheftrainer-Posten der Regionalliga-Mannschaft an. Es war die erste Station in seiner Karriere als Trainer. Über die U23-Mannschaft des SV Werder Bremen wurde er Trainer der Bundesligamannschaft des Traditionsvereins von der Weser. Ende Oktober 2017 trennten sich die Wege von Werder und Nouri.

Seitdem nutzte er die Zeit, bildete sich fort, reiste unter anderem in die USA und hospitierte beim dort bei Profivereinen der Major League Soccer MLS, den Seattle Sounders sowie bei den beiden Klubs in Los Angeles, FC und Galaxy. Zudem war er mit einigen interessierten Vereinen in Gesprächen. Doch überzeugen konnte ihn schließlich nur die Aufgabe beim FC Ingolstadt 04.

Die Deutsche Hochschule gratuliert Alexander Nouri zu seinem Engagement beim FCI und wünscht ihm für die verbleibenden 28 Saisonspiele in der 2. Bundesliga viel Erfolg!

 

Zur ganzen Erfolgsgeschichte von Alexander Nouri