DHfPG News

Dual Studierende steuert Gesundheitsmanagement am Gymnasium

Ob Obsttage, bewegte Pausen oder Stadtläufe – das Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG) ist ganz vorne dabei, wenn es um Bewegung und gesunde Ernährung geht. Das liegt vor allem an der schuleigenen Gesundheitsmanagerin Beate Seitz, die den betrieblichen Teil ihres dualen Bachelor-Studiums Gesundheitsmanagement am NKG absolviert.

Beate Seitz bei der Eröffnung des Wasserspenders

Es begeistert die Schülerinnen und Schüler und fördert gleichzeitig ihre Bewegung im Schulalltag – das Gesundheitsmanagement am Nicolaus-Kistner-Gymnasium in Mosbach erfreut sich großer Beliebtheit. Verantwortlich für die Gestaltung der gesundheitsfördernden Aktivitäten ist die schuleigene Gesundheitsmanagerin Beate Seitz. Die nötigen fachlichen Kompetenzen erwirbt sie dabei an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, denn sie studiert den dualen „Bachelor of Arts“ Gesundheitsmanagement. Zu einem ihrer ersten Projekte gehörte die Platzierung eines Wasserspenders im Schulgebäude. Doch dies war nur der Startschuss für weitere Aktivitäten. Mit dem Ziel, die Schüler zu animieren mehr Obst zu essen und auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten, war die Idee der Obsttage am NKG geboren. Außerdem wurde eine „bewegte Pause“ eingeführt, wozu viele Bewegungsspiele, darunter alte Klassiker und neue Spielideen, gehörten.

Anlässlich des diesjährigen Mosbacher Stadtlaufs im Juni, dem Jedermann-Lauf, konnte sie zahlreiche Schülerinnen und Schüler dazu bewegen, sich außerhalb der Schulzeit sportlich zu betätigen. Samstagabends fand der 6 km lange Lauf statt, an dem über 100 Schülerinnen und Schüler des NKG teilnahmen. Auch das Fanmobil des Fußball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim fand den Weg an das NKG. Zahlreiche Trainer gestalteten für die Schülerinnen und Schüler ein Trainingsprogramm, mit verschiedenen Übungen zum Thema Koordination und Verletzungsprävention. Von der Freude an Bewegung am Gymnasium war auch der Abiturjahrgang von 2013 des NKG so begeistert, dass er ihrer alten Schule eine Tischtennisplatte sponserten. Beate Seitz hat bereits während ihres Studiums „viel bewegt“ und will diese Entwicklung, die für die Schülerinnen und Schüler eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag bedeutet, weiter fortführen.

Die Erfolgsgeschichte von Beate Seitz lesen: www.dhfpg.de/bseitz

Mehr zum dualen „Bachelor of Arts“ Gesundheitsmanagement.