DHfPG News

EMS-Forschungspartner der Deutschen Hochschule verstärkt den DSSV

In Form einer Forschungskooperation zwischen der Technischen Universität Kaiserslautern und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement untersuchen Prof. Dr. Michael Fröhlich (TU Kaiserslautern) und Prof. Dr. Christoph Eifler (DHfPG) seit längerem verschiedene Aspekte des EMS-Trainings. Seit Dezember verstärkt Prof. Dr. Fröhlich außerdem den EMS-Trainingsausschuss des Arbeitgeberverbandes deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen DSSV.

Prof. Dr. Michael Fröhlich

Prof. Dr. Michael Fröhlich

EMS-Training immer beliebter
EMS-Training hat sich als Trainingsform in der Fitnessbranche etabliert. Von den etwa 9.000 Fitness- und Gesundheitsstudios in Deutschland sind 1.064 reine EMS-Anlagen. Das belegt die gemeinsam vom DSSV, dem Beratungsunternehmen Deloitte und der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG herausgegebene Eckdaten-Studie 2018. Bei aller Zustimmung von EMS-Trainierenden, wissenschaftliche Erkenntnisse über diese relativ neuartige geräteunterstützte Trainingstechnologie sind noch recht überschaubar. Diese Lücke wollen die TU Kaiserlautern und die DHfPG gemeinsam mit einem dreijährigen Forschungsprojekt schließen.

Dreijähriges Forschungsprojekt zwischen DHfPG und TU Kaiserslautern

Das Forschungsprojekt betreuen federführend Prof. Dr. Christoph Eifler, Prorektor Forschung an der DHfPG sowie Prof. Dr. Michael Fröhlich, Professor für Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Bewegungs- und Trainingswissenschaft und Prodekan im Fachbereich Sozialwissenschaften an der Technischen Universität Kaiserslautern.

In einem sind sich die Wissenschaftler der TU Kaiserlautern und der DHfPG von Beginn an einig. Ein EMS-Training sollte nur durch gut ausgebildete und geschulte Instruktoren angeleitet und überwacht werden. Die passende Qualifikation dazu bietet die BSA-Akademie mit ihrem Lehrgang zum „EMS-Trainer“ an.

Prof. Dr. Fröhlich im EMS-Trainingsausschuss des DSSV
Seine Erfahrung und sein Wissen bringt Prof. Dr. Fröhlich seit Dezember auch in die Arbeit des EMS-Trainingsausschusses des DSSV mit ein. Auch der DSSV beschäftigt sich in seinem EMS-Trainingsausschuss mit allen relevanten Fragen bzw. Entwicklungen rund um das Thema EMS und hat durch den Universitätsprofessor aus Kaiserslautern prominenten und fachkompetenten Expertenzuwachs gewinnen können.