DHfPG News

Erfolgreicher Nachwuchs präsentiert sich beim Aufstiegskongress

Der Nachmittag des ersten Tages des Aufstiegskongress 2016, der am 7./8. Oktober im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfindet, steht im Zeichen des Branchen-Nachwuchses. Welche Möglichkeiten haben Studierende und Absolventen während und nach dem Abschluss ihres Studiums in der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit?

Andreas Cleve und Christian Braun über die Entstehung ihres Studios

Jonas Treixler spricht über seine Verantwortung bei der Otto Bock GmbH

Das zeigen zum einen die beiden Absolventen und Unternehmensgründer Andreas Cleve und Christian Braun sowie der DHfPG-Studierende des „MBA Sport-/Gesundheitsmanagement", Jonas Treixler, der für das Betriebliche Gesundheitsmanagement bei der Otto Bock GmbH zuständig ist.

Andreas Cleve und Christian Braun entwickelten zunächst ihren Businessplan, erstellten eine detaillierte Standortanalyse, eine fundierte Finanzierungsplanung und planten die Gestaltung des neuen Clubs bis hin zum Marketing nach ihrer Vision. Die dafür notwendigen Kompetenzen hatten sich die Beiden im Rahmen ihres Fitnessökonomie-Studiums an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement erarbeitet. Aufgrund der Professionalität und Detailgenauigkeit ihres gemeinsamen Konzeptes war schnell ein unterstützender Investor ihres Projektes gefunden.

Im Januar 2016 setzen Andreas Cleve und Christian Braun mit ihrem Unternehmen „Impuls DAS Gesundheitsstudio“ ihre eigene Idee erfolgreich in die Praxis um und liegen seit dem Start über den Kalkulationen aus ihrem Businessplan.  Wie das geht? Harte Arbeit, eine gute Planung und alle notwendigen Kompetenzen, die man in der Branche braucht, bspw. aus den Fachgebieten Betriebswirtschaft, Trainingswissenschaft, Ernährung oder Marketing, legten den Grundstein.

In Ihrem Vortrag geben die beiden Unternehmensgründer einen Überblick über ihre Erfolgsfaktoren auf dem Weg vom Studierenden bis hin zur eigenen Fitnessanlage.

Als Studierender im Betrieblichen Gesundheitsmanagement eines internationalen Konzerns tätig
Otto Bock HealthCare GmbH ist ein international agierendes Unternehmen mit weltweit ca. 6800  und etwa 1400 Mitarbeitern am Hauptstandort in Duderstadt. Dort werden unterschiedliche Gesundheitsprodukte wie bspw. Prothesen, Orthesen und Rollstühle gefertigt und entwickelt. Seit 2014 spielt das ganzheitliche Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) eine unternehmenspolitisch bedeutende Rolle. Unter anderem die hohe Nachfrage der eigenen Belegschaft hat die Geschäftsführung für das Thema BGM sensibilisiert.

In einem ersten Schritt wurde eine Weiterbildung für Führungskräfte zu dem Thema Gesundheit und Führung durchgeführt. Gleichzeitig wurde ein Steuerungskreis zur Umsetzung der Gesundheitsstrategien gegründet, der die Koordination der Projekte verantwortet. Aus den kurz- und langfristig erarbeiteten und greifenden Strategien sollen nun Maßnahmen, wie Ergonomieberatungen am Arbeitsplatz, Gesundheitsscreenings und Gesundheitsprogramme für Auszubildende entstehen. Jonas Treixler, Studierender des MBA Sport-/Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule, referiert über den ständigen Optimierungsprozess der Otto Bock GmbH im Bereich BGM, an dem er entscheidend beteiligt ist.

Trailer-Videos zu den Vorträgen: Jetzt auch zum Fach-Forum Training
Sie wollen wissen, um was es im Fach-Forum Training beim Aufstiegskongress 2016 geht? Wir haben Prof. Dr. Christoph Eifler, Sportwissenschaftler, Fachleiter Training und Professor der DHfPG sowie Referent der BSA-Akademie, dazu befragt. Die Antworten finden Sie in unserem Video. In den kommenden Wochen werden wir weitere Trailer-Videos zu den Vorträgen veröffentlichen.

Weitere Informationen:
Aufstiegskongress 2016