DHfPG News

Kleine wirksame Übungen ohne großen Aufwand

Sie kennen das: die Motivation Sport zu treiben ist an einem bestimmten Tag so groß wie selten. Doch als sie den Rollladen hochziehen, regnet es Bindfäden. Lassen Sie die Motivation nicht im aufgeweichten Boden versacken, sondern machen Sie Ihre Übungen einfach in den eigenen vier Wänden.

Fitnesstipp fürs heimische Wohnzimmer

Auch bei schlechtem Wetter aktiv werden

Der Sofaliegestütz

Mit dem Sofa sitzen Sie schon auf einem potenziellen Fitnessgerät, bei dem Sie weder den Fernseher ausschalten, noch nach draußen müssen.

Setzen Sie sich aufrecht hin. Stützen Sie sich an der Vorderkante der Sitzfläche ab. Dabei zeigen Ihre Finger nach vorne. Nun gehen Sie mit den Füßen nach vorne, bis Ihr Gesäß in der Luft hängt. Die Fußspitzen sind angezogen, Ihr Oberschenkel und Oberkörper bilden einen 90 Grad-Winkel. Ihre Arme sind fast gestreckt. Schauen Sie gerade aus. Nun beugen Sie Ihre Arme, bis Ihr Ober- und Unterarm einen 90 Grad Winkel bilden. Dann strecken Sie Ihre Arme wieder und der Dipp oder umgekehrte Liegestütz ist perfekt. Achten Sie bei der Ausführung immer darauf, sich und Ihren Körper stabil zu halten. Machen Sie drei Sätze á 10 Wiederholungen.

Mit dieser Übung kräftigen Sie Ihre Oberarme und den Schultergürtel. Bei regelmäßigem Einbau dieser Übung in Ihren Alltag können Sie auch langfristig Nackenverspannungen abbauen. Und dabei können Sie beruhigt weiter Ihr Lieblingsprogramm schauen. 

Über den Autoren

Ronny Moriabadi ist Buchautor und Dozent der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement sowie der BSA-Akademie.