DHfPG News

Mit dem MBA für das gehobene Management qualifizieren

Der „Master of Business Administration“ Sport-/Gesundheitsmanagement vermittelt durch die acht Pflicht und die vier Wahlmodulen pro Spezialisierungsrichtung, Teilnehmern die notwendigen Fach- und Methodenkompetenzen für das gehobene Management.

Mit dem MBA in der Zukunftsbranche durchstarten

Qualifiziertes Fachpersonal in der stetig wachsenden Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit ist durch die steigende Anzahl von Fitness- und Gesundheitsunternehmen unverzichtbar. Der „Master of Business Administration“ Sport-/Gesundheitsmanagement befähigt die Teilnehmer Fach- und Führungskompetenzen in den fundamentalen Bereichen der Ökonomie zu übernehmen. Durch die vier verfügbaren Spezialisierungsrichtungen werden auch noch fachspezifische Kenntnisse in den Bereichen Fitness-, Sportökonomie, Gesundheits- und Betriebliches Gesundheitsmanagement vermittelt.

Was lernen Sie im Studium?
Der MBA-Studiengang besteht aus acht Pflicht- und vier Wahlmodulen pro Spezialisierungsrichtung. Bei den Pflichtmodulen liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Fachkompetenzen für das gehobene Management, wobei auch internationale Aspekte abgedeckt werden. Des Weiteren werden Sozialkompetenzen vermittelt, die dazu befähigen die soziale Interaktion mit Mitarbeitern, Kollegen, Geschäfts- und Kooperationspartnern zu optimieren.

Das Besondere am MBA-Studium
Während der zwei Jahre Regelstudienzeit können, die insgesamt 42 Tage Präsenzphase an über zwölf Studienzentren bundesweit und in der Schweiz absolviert werden. Durch die speziell aufbereiteten Studienbriefe können sich die Studierenden bequem von zu Hause aus auf die anstehenden Präsenzphasen vorbereiten. Diese sind kompakt angelegt und vertiefen dann mit praktischen Fallbeispielen, den so genannten Case-Studies, das theoretisch Erlernte und ermöglichen den Studierenden einen direkten Einblick in die Praxis. Des Weiteren werden Module, wie beispielsweise „Strategisches Management“ und „Marketing“, teilweise oder ganz auf Englisch gestaltet, wodurch die Studierenden auch eine kompetente Ausdrucksweise in einer Fremdsprache erlernen.

Spezifisches Fachwissen mit den vier Spezialisierungsrichtungen
Neben den Pflichtmodulen entscheiden sich die Studierenden für eine von vier Spezialisierungsrichtungen: Sportökonomie, Fitnessökonomie, Gesundheitsmanagement oder Betriebliches Gesundheitsmanagement. Durch diese qualifizieren sich die Studierenden jeweils für ein breitgefächertes Aufgabenfeld. Beispielsweise sind Studierende mit der Spezialisierung Sportökonomie in der Lage, Strategien für die Entwicklung und Vermarktung von Sportorganisationen, Sportevents und Sportprodukte zu erstellen.

Für wen eignet sich das Studium?
Der Master-Studiengang eignet sich in besonderem Maße für Absolventen von Bachelor-/Diplom- bzw. Magister-Studiengängen ohne betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt, die sich mit grundlegenden Managementkenntnissen für Leitungsaufgaben im gehobenen Management empfehlen wollen. Das Studium eignet sich ebenfalls für Absolventen eines betriebswirtschaftlich ausgerichteten Erststudiums, die ihre Kompetenzen in den Bereichen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement ausbauen möchten.

Weitere Informationen:
MBA Sport-/Gesundheitsmanagement
Spezialisierungsrichtungen PDF