DHfPG News

Mit Hochschulweiterbildungen zum Ernährungsexperten qualifizieren

Absolventen von Hochschulweiterbildungen im Fachbereich Ernährungswissenschaft sind in der Lage, in verschiedenen Bereichen eine kundenspezifische, nachhaltige Ernährungsbetreuung durchzuführen. Mit den Hochschulweiterbildungen zum vielseitig einsetzbaren Ernährungsexperten…

Mit den Hochschulweiterbildungen zum Ernährungsexperten

Wer im Sinne eines „lebenslangen Lernens“ stets am Ball bleiben möchte, benötigt aktuelles Wissen durch stetige Weiterbildung. Das sichert den beruflichen Erfolg und schafft durch Kompetenzen und flexible Einsatzmöglichkeiten zusätzliche Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Gerade der Ernährungsbereich gewinnt stetig an Bedeutung, da eine „richtige“ Ernährung für immer mehr Menschen zu einem gesunden Leben dazu gehört. Absolventen der Hochschulweiterbildungen sind in der Lage u.a. die Ernährungsgestaltung zur Gewichtsoptimierung von Mitarbeitern im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements zu betreuen oder beispielsweise als Ernährungsberater für Sportler zur Sicherung von Trainingsanpassungen und Optimierung der Wettkampfleistung zu fungieren.

Wie laufen die Hochschulweiterbildungen ab?
Die Weiterbildungen bestehen aus insgesamt drei aufeinander aufbauenden Modulen, die jeweils an drei Präsenztagen durchgeführt werden. Es besteht die Möglichkeit zwischen der Hochschulweiterbildung Sporternährung oder Gewichtsmanagement zu wählen. Natürlich können die Teilnehmer sich auch beide Hochschulzertifikate verdienen. Während der Weiterbildungen besteht immer wieder Gelegenheit, sich mit den Referenten und den anderen Teilnehmern auszutauschen. Im Rahmen eines Fernstudiums bereitet man sich auf die Präsenzphasen vor. Innerhalb der Präsenzphasen wird das vorher im Fernunterricht erarbeitete Wissen durch Übungen, Rollenspiele und Fallbeispiele in die Praxis übertragen. Durch diese Kombination erschließt man sich mit einer Hochschulweiterbildung mehr als „nur“ Wissen, sondern direkte Handlungskompetenz.

Hochschulweiterbildung „Sporternährung“
Mithilfe der drei Sporternährungsmodule erlernen die Teilnehmer notwendige Kompetenzen, um eine sportartspezifische Ernährungsberatung unter Berücksichtigung trainings- und disziplinspezifischer Besonderheiten durchzuführen, um die individuelle Leistung zu optimieren bei gleichzeitiger Gesunderhaltung des Sportlers.

Hochschulweiterbildung „Gewichtsmanagement“
Die Absolventen sind in der Lage eine individuelle Ernährungsberatung zur nachhaltigen Gewichtsregulierung unter Berücksichtigung physiologischer und psychologischer Aspekte sowie einer dauerhaften Änderung des Essverhaltens durchzuführen.

Wer kann teilnehmen?
Die Weiterbildungen vermitteln Wissen auf hohem Niveau. Um den Erfolg dieser Qualifikationen für alle Teilnehmer zu gewährleisten, ist vor der Anmeldung der Nachweis eines erfolgreich abgeschlossenen Bachelor-, Diplom-, Magister- oder Master-Studiums an der Deutschen Hochschule oder an einer Hochschule/Universität mit ähnlicher Ausrichtung notwendig.

Weitere Informationen:
Hochschulweiterbildungen