DHfPG News

Mitarbeiter der Deutschen Hochschule/BSA-Akademie gewinnt Game Award Saar

Bei der Preisverleihung des 1. Game Award Saar durch die Landesmedienanstalt Saarland wurden die besten Spieleentwicklerinnen und -entwickler im Saarland ausgezeichnet. Unter anderem wurde dabei das Projekt „Coming Home“ vom Polymoon Studio geehrt. Dabei hat Rouven Schumacher mitgewirkt, der Mitarbeiter an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie in der Abteilung Mediengestaltung ist.

Rouven Schumacher, 3.v.l., nimmt die Glückwünsche vom LMS-Direktor Uwe Conradt entgegen. (Quelle: LMS, Carsten Simon)

Bei der ersten Preisverleihung des Game Award Saar durch die Landesmedienanstalt Saarland wurde nicht nur das beste Spiel und der beste Prototyp ausgezeichnet, sondern auch ein Gründer- und ein Sonderpreis ausgelobt. Diesen Sonderpreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, ging an das Gemeinschaftsprojekt von vier Studenten von zwei Hochschulen. Coming Home ist ein Projekt, das an der Hochschule für Bildende Künste des Saarlandes (HBK) entstanden ist. Durch die Manipulation von Wind, Strom, Kälte und Wasser löst der Spieler Kettenreaktionen aus, welche die Geschichte vorantreiben. „Das kreative Projekt überzeugt mit frischen Ansätzen bei der Spieler‐Perspektive und im Game‐Play“, heißt es in der Jurybewertung.
Entscheidend mitgewirkt hat an dem Projekt hat auch Rouven Schumacher, der sein Studium Media Art & Design an der HBK Saarbrücken inzwischen abgeschlossen hat und als Mitarbeiter der Deutschen Hochschule/BSA-Akademie in der Abteilung Mediengestaltung arbeitet. „Coming Home“ soll ab Herbst 2019 auf den Markt kommen.