DHfPG News

Moderne Ansprüche an Arbeit und Führung der Generation Y

Der Aufstiegskongress 2016 wirft seine Schatten voraus. Am 7. und 8. Oktober erwartet die Teilnehmer im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim bereits der 10. Fachkongress der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Zahlreiche renommierte Speaker sowie aufstrebende Branchenexperten referieren über spannende Themen und geben einen Einblick über die aktuellsten Entwicklungen der Branche sowie daraus entstehende Chancen und Herausforderungen.

Dr. Steffi Burkhart, Expertin für die Gewinnung und Bindung junger Mitarbeiter

Einen Höhepunkt bietet der Eröffnungsvortrag des zweiten Kongresstages, in dem Dr. Steffi Burkhardt die Generation Y und deren Ansprüche an Job und Führung genau unter die Lupe nimmt.

Die studierte Sportwissenschaftlerin der Sporthochschule in Köln behandelt und erläutert unter anderem die Ansprüche der jüngsten Arbeitnehmer-Generation, die Menschen zwischen 20 und Mitte 30, an Arbeitswelt und Führungskultur. Sie zeigt auf, wie sich junge High Potentials finden und an das Unternehmen binden lassen, denn diese neue Generation tickt etwas anders als die Generationen zuvor.

Sie haben das Privileg, Wünsche und Bedürfnisse einzufordern und umzusetzen, für die bereits in der Generation der 68er gekämpft wurde. Dass sie das heute können, ist von mehreren Faktoren begünstigt: Der Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft, der wachsenden Marktdynamik (VUKA-Realität), dem technologischen Fortschritt und auch dem demografischen Wandel mit all seinen Nebenwirkungen. „Daraus resultieren ganz automatisch moderne Ansprüche an Arbeit und Führung“, sagt Steffi Burkhart. Die jungen Menschen sind ein wichtiger Treiber für den Kulturwandel, in dem wir in der Arbeitswelt aktuell stecken.

Steffi Burkhart startete 2014, sich aus der psychologischen Brille mit dem Thema Generation Y und dem Wandel der Arbeitswelt auseinander zu setzen. In ihren Blog- und Magazinbeiträgen, E-Books, Interviews und Beiträgen auf großen Bühnen, in Podiumsdiskussionen, sowie in Fernsehformaten fungiert sie seither als Sprachrohr der Generation Y, vermittelt Wissen und fördert Motivation. Von Januar bis August 2015 hat sie an ihrem ersten Buch „Die spinnen, die Jungen! – Eine Gebrauchsanweisung der Generation Y“ geschrieben, das im März 2016 beim GABAL Verlag erschienen ist.

In ihrem Vortrag liefert sie Anregungen und teils auch Antworten auf die Fragen:

•    wie tickt die Gen Y denn eigentlich
•    welche Einflussfaktoren und Mega-/Trends beeinflusst ihre Weltsicht und Denkart
•    und was bedeutet das für die Attraktivität von Unternehmen

Nur ein Unternehmen, das es schafft, sich auf die Bedürfnisse junger Talente einzulassen, wird seine Sogwirkung auf gute Arbeitnehmer erhöhen. Wichtig dabei ist, nicht an den eigentlichen Bedürfnissen der neuen Generation vorbei zu handeln und zu argumentieren, sondern wirkliche Volltreffer zu landen, statt einfach nur einen Kicker ins Büro zu stellen, ein Sabbatical Year anzubieten oder mit Work-Life-Balance zu locken. Die Basis, um als Arbeitgeber eine Kongruenz zwischen attraktiver Außendarstellung und attraktivem Innenleben zu schaffen, ist das Wissen, wie die Generation Y tickt. Dieses Wissen können Sie gewinnbringend für ihr Unternehmen einsetzen, um Ihre Attraktivität für qualifizierte Nachwuchskräfte zu erhöhen und damit einen Wettbewerbsvorteil zu erarbeiten.

Weitere Informationen unter www.aufstiegskongress.de.