DHfPG News

Praxisnahes Studieren in der zukunftsweisenden Gesundheitsbranche

Auf der Suche nach einem dualen Studiengang wurde Janine Zimmer (20) im Rahmen eines Vorstellungsgesprächs bei ihrem heutigen Ausbildungsbetrieb, der Victor’s Unternehmensgruppe, der duale Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement nahe gebracht. Die Studieninhalte sprachen sie sofort an und so entschied sie sich für den Studiengang an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG.

Die 20-Jährige DHfPG-Studierende Janine Zimmer

Für die 20-Jährige ist das duale Studium an der DHfPG ein Glücksgriff

Duales Studium von Beginn an bevorzugt
Nach dem Abitur war nur eines für Janine Zimmer klar. Sie möchte ein duales Studium beginnen. „Was den Studiengang angeht, war ich mir aufgrund des breiten Angebots der unterschiedlichen Hochschulen zu Beginn nicht so sicher. Der Bereich Pflege und Gesundheit hat mich interessiert“, blickt die 20-Jährige zurück. „Sicher war nur, dass ich ein duales Studium beginnen möchte, da mir ein Vollzeit-Studium zu theoretisch und zu trocken erschien und ich die Praxisnähe bevorzuge.“ Die aus dem saarländischen Neunkirchen gebürtige Abiturientin schickte eine Initiativbewerbung an die Victor’s Unternehmensgruppe, die unter anderem an 120 bundesweiten Standorten Pflege- und Wohneinrichtungen betreibt und damit zu einem der führenden Anbieter in Deutschland zählt. Dort wurde sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. „Während des Gesprächs kamen wir auf den dualen Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Wir sprachen über die Inhalte und den Ablauf des Studiums. Mich haben alle Punkte sehr angesprochen, vor allem die Studieninhalte aus den Bereichen Trainingslehre, Betriebswirtschaft und Gesundheitswissenschaft.“ Da Janine Zimmer auch die Verantwortlichen der Victor’s-Gruppe während des Gesprächs überzeugen konnte, stand einer Zusammenarbeit nichts mehr im Weg. So begann sie zum Wintersemester 2015 ihr duales Bachelor-Studium Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule (DHfPG), welches aus einem Fernstudium und kompakten Präsenzphasen sowie der betrieblichen Ausbildung bei Victor‘s besteht.

Bundesweit erfolgreiches Unternehmen
Die Victor’s Unternehmensgruppe besteht seit insgesamt 40 Jahren, zu ihr gehören neben den Pflege- und Wohneinrichtungen auch 13 Hotels bundesweit. Verwaltungsstandorte der Unternehmensgruppe, die insgesamt 12.000 Mitarbeiter beschäftigt, sind in Berlin, München und Saarbrücken angesiedelt. Janine Zimmer konnte ihr Studium am Verwaltungsstandort in Saarbrücken beginnen. Die Präsenzphasen besucht sie ebenfalls in Saarbrücken, an einem der insgesamt zehn bundesweiten Studienzentren der DHfPG. „Die Dozenten können die Inhalte wirklich gut rüberbringen. Bei einer Klassengröße von etwa 30 Studierenden sind auch Rückfragen jederzeit möglich und wir arbeiten sehr praxisnah in Form von Gruppenarbeiten“, erklärt sie. Die Präsenzphasen finden alle vier bis sechs Wochen an wenigen Tagen statt. Die übrige Zeit ist sie bei ihrem Ausbildungsbetrieb beschäftigt. Im Rahmen ihrer betrieblichen Ausbildung erhält Janine Zimmer Einblicke in verschiedene Abteilungen und die unterschiedlichsten Geschäftsbereiche, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Dienstleistungen im Gesundheitswesen liegt. Zurzeit ist sie in der Victor’s Global Academy in der Zentralverwaltung eingesetzt. „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich. So gehört auch die Organisation von Fortbildungsveranstaltungen für unsere Führungskräfte zu meinem Tätigkeitsbereich. Dazu zählen Residenzleitungen, Wohnbereichsleitungen oder pflegerisches Führungspersonal, die regelmäßig an unseren Standorten in Saarbrücken, Teistungen oder Berlin Weiterbildungen absolvieren. Dabei arbeite ich bereits zu einem Großteil in Eigenregie, halte dabei aber regelmäßig Rücksprache mit meiner Vorgesetzten“, beschreibt sie. Die Victor’s Unternehmensgruppe beschäftigt eine Vielzahl an dual Studierenden der DHfPG wie Janine Zimmer, die ebenfalls im Bereich Gesundheitsmanagement studieren. So hat sie die Möglichkeit, sich regelmäßig mit ihren Kollegen und Kolleginnen auszutauschen. „Wir sprechen beispielsweise über unsere Eindrücke von den Präsenzphasen oder über Studieninhalte.“

Studieninhalte in der Praxis anwendbar
Die abwechslungsreiche Arbeit bei ihrem Ausbildungsbetrieb macht der jungen Studierenden Spaß. „Bevor ich in der Victor’s Global Academy eingesetzt wurde, konnte ich schon Erfahrungen und Eindrücke in der Personalabteilung sowie im Marketing sammeln. Dabei haben mir die Studieninhalte aus den Modulen Beratungs- und Servicemanagement sowie Marketing sehr geholfen, um die Aufgaben und Arbeitsschritte der einzelnen Abteilungen nachvollziehen zu können. Inzwischen helfen mir die Module der Betriebswirtschaftslehre sehr, bei meiner Arbeit in der Zentralverwaltung.“ Janine Zimmer hat mit ihrer Ausbildungsleiterin auch stets eine Ansprechpartnerin, an die sich die dual Studierende bei offenen Fragen wenden kann. „Meine Ausbildungsleiterin hat ebenfalls den Studiengang Gesundheitsmanagement an der DHfPG studiert und weiß daher genau, welche Studieninhalte ich gerade behandele, welchen Kenntnisstand ich besitze und welche Aufgaben ich in meiner täglichen Arbeit übernehmen kann.“

Zeit für Familie und Hobbies
Die Victor’s Unternehmensgruppe unterstützt seine Studierenden, ob duale Bachelor-Studierende oder Studierende des aufbauenden „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, aber auch anderweitig. „Vier Tage in der Woche bin ich beim Betrieb eingesetzt und einen Tag pro Woche haben wir einen Studententag, bei dem sich die Studierenden von zuhause aus auf die anstehenden Präsenzphasen vorbereiten können, beziehungsweise für Klausuren lernen oder an Hausarbeiten arbeiten können“, erläutert die Studierende. „Das ist natürlich ein absolutes Entgegenkommen des Unternehmens. Ich nutze diese Zeit intensiv und beschäftige mich mit meinen Studienunterlagen. Abends oder am Wochenende habe ich dann genug Zeit, um meinen Hobbies nachzugehen oder meine Familie und Freunde zu treffen.“ Die angehende Gesundheitsmanagerin ist von Kindesbeinen auf begeisterte Geräteturnerin. Ob am Barren, auf dem Balken oder am Boden, ihrem Hobby geht sie bis heute regelmäßig nach. „Bei meinem Sport kann ich die Studieninhalte der Trainingslehre nutzen, um mein Training zu optimieren. Somit kann ich sogar das Gelernte nutzen und umsetzen, was in meiner täglichen Arbeit nicht direkt anwendbar ist.“ Für Janine Zimmer war das Studium an der Deutschen Hochschule in Verbindung mit der betrieblichen Ausbildung ein Glücksgriff. „Der Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement ist durchweg spannend und interessant. Bei meiner täglichen Arbeit im Ausbildungsbetrieb profitiere ich von allen Studieninhalten, sowohl im Gesundheits-, als auch dem Betriebswirtschaftlichen Bereich.“