DHfPG News

Professor der DHfPG/BSA-Akademie hält Fachvortrag bei DSSV-Event in Rimini

Im Rahmen der Rimini Wellness vom 01. bis zum 04. April 2017 fand das alljährliche DSSV-Event für die Mitglieder Europas größten Arbeitgeberverband in der Rimini Fiera statt. Die Rimini Wellness stellt eine der größten Fitness-Messen in Europa dar und vereinigt 268.000 Besuchern sowie ca. 32.000 Fachbesucher auf eine Fläche von 162.000 Quadratmetern. Bei dieser Gelegenheit wurde den 200 Teilnehmern des DSSV-Events neben den Messebesuchen auch die Möglichkeit zum Netzwerken, aber auch zum fachlichen Austausch und zur Wissenserweiterung gegeben.

Daniel Kaptain hält Vortrag in Rimini

Prof. Dr. Daniel Kaptain bei seinem Vortrag in Rimini

Hierzu gab es vier verschiedene Fachvorträge. Unter anderem referierte Prof. Dr. Daniel Kaptain, Dozent der DHfPG/BSA-Akademie, über die Herausforderungen einer Umsetzung von Athletik- bzw. Functionaltraining im Fitnessstudio. Unter dem Titel „Athletiktraining – Fluch oder Segen?“ wurden die Kerninhalte herausgearbeitet und die personellen wie auch strukturellen Anforderungen abgegrenzt. Kaptain erinnert die Zuhörer daran, dass Athletiktraining keine neue Erscheinung ist, sondern schon seit Jahrhunderten existiert und eine Kettlebell bereits in den 1850er Jahren als Trainingsgerät verwendet wurde. Allerdings erfährt das Athletiktraining durch Marketingarbeiten von Anbietern wie beispielsweise „Crossfit“ gegenwärtig eine erhöhte Aufmerksamkeit.
Eine solche Trainingsform bietet eine Fülle von Möglichkeiten und Variationen. Dies eröffnet viele Chancen zur Gestaltung zielgruppenspezifischer Anforderungen, aber auch das Risiko, den Kunden zu überfordern. Um dieses Problem zu umgehen, ist eine umfassende und tiefgreifende Analyse des Kunden notwendig. Des Weiteren müssen engmaschige Betreuungsmaßnahmen die Umsetzung absichern, so Kaptain.

Schlussendlich müssen diese Aufwendungen sowohl Betreiber, als auch Kunden bewusst sein. Eine engmaschige und intensive Trainingsbetreuung und kompetentes Personal sind Grundvoraussetzung. Dies kann wieder eine ausschlaggebende Abgrenzung im Markt sein.

Kaptain stellte heraus, dass das Produkt bei solchen Konzepten klar im Mittelpunkt steht und zeigte anhand von praktischen Umsetzungsbeispielen auf, wie eine interne Implementierung in einem Fitnessunternehmen umgesetzt wird.

Um den Praxistransfer zu bieten, führte er weitere Beispiele auf, wie ein solches Training auch außerhalb des Fitnessstudios, bspw. im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (kurz: BGM) umgesetzt werden kann.

Resümierend stellte Kaptain heraus, dass der Markt sich anhand der Trainingskonzeptes sondiert und die Herausforderung darin besteht, geeignetes Personal wie auch ein funktionierendes Konzept für den modernen Athleten, wie auch Fitnesskunden, umzusetzen.

Alles in allem teilten viele Zuhörer die Meinung und viele Beispiele aus der Fitnessbranche zeigen, dass eine Spezialisierung durch Functionaltraining durchaus zeitgemäß und produktiv ist.

Eine fundierte und praxisorientierte Ausbildung in diesem Themenfeld bieten die BSA-Lehrgänge Athletiktrainer und Athletiktrainer Leistungssport. Hier erhalten die Teilnehmer eine große Bandbreite an Übungsinhalten, Testmöglichkeiten und Tipps für eine spezifische Trainingsplanung.

Weitere Informationen:
Athletik