DHfPG News

Zwei Hochschulen - Ein gemeinsamer Studiengang

Der weiterbildende MBA-Studiengang Sport-/Gesundheitsmanagement mit den Spezialisierungsrichtungen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement wird als gemeinsamer Studiengang von der DHfPG und der Universität des Saarlandes (UdS) angeboten. Die Abschlussdokumente tragen die Logos beider Hochschulen.

 

Studieninhalte und pädagogisches Konzept

Der Studiengang MBA Sport-/Gesundheitsmanagement besteht aus einem angeleiteten Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen und beinhaltet acht Pflicht- und vier Wahlmodule pro Spezialisierungsrichtung.
Bei den Pflichtmodulen liegt der Schwerpunkt auf dem Erwerb von betriebswirtschaftlichen Fachkompetenzen für das gehobene Management, wobei auch internationale Aspekte abgedeckt werden. Zusätzlich stehen die vier Spezialisierungsrichtungen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement zur Auswahl.
Wichtiges und zentrales Element im Studium ist die Bearbeitung von Fallstudien anhand der „Harvard Case Study Methode”. Hierbei arbeiten die Studierenden in Gruppen/Teams an aktuellen Fallstudien und präsentieren anschließend ihre Ergebnisse. Diese anerkannte und innovative Lehr/Lernmethode stellt einen hohen Praxistransfer der Inhalte sicher.
 

Chancen auf einem wachsenden Arbeitsmarkt

Der akkreditierte und staatlich anerkannte MBA-Studiengang Sport-/Gesundheitsmanagement zeichnet sich dadurch aus, dass er direkt auf die beruflichen Anforderungen in der Praxis zugeschnitten ist. Insbesondere die Möglichkeit, sich auf verschiedene Schwerpunkte zu konzentrieren, macht den Studiengang speziell und schafft flexible Möglichkeiten für die Studierenden.
Umfassende Marktforschungen, Mitbewerberanalysen und Absolventenbefragungen sowie jahrzehntelange Erfahrungen und Marktbeobachtungen zeigen eine hohe Arbeitsmarktrelevanz von Absolventen des Studiengangs.
Überdies wird der stetig wachsende Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften in den Bereichen Sport, Fitness und Gesundheit durch eine Vielzahl an Studien belegt (z. B. DSSV Eckdaten 2019). Dies spricht zusammengefasst für eine hohe Employability. Die Studierenden erwerben Fach- und Führungskompetenzen für das gehobene Management. Damit eignet sich der Studiengang in besonderem Maße für Absolventen von Bachelor-/Diplom- bzw. Magister-Studiengängen ohne betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt, die sich mit grundlegenden Managementkenntnissen für Leitungsaufgaben im gehobenen Management empfehlen wollen. Das Studium eignet sich ebenfalls für Absolventen eines betriebswirtschaftlich ausgerichteten Erststudiums, die ihre Kompetenzen in den Bereichen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesundheitsmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement ausbauen möchten.