BGM 4.0 beim diesjährigen Aufstiegskongress vorgestellt

Der zweite Tag des diesjährigen Aufstiegskongresses steht ganz im Zeichen der insgesamt sechs Fach-Foren. Eines davon ist das Fach-Forum Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM), welches unter dem Titel „Die Zukunft des BGM – Alles digital?“ läuft. Dabei wird unter anderem der Experte für die Modellierung und Analyse betrieblicher Präventionssysteme in der modernen Arbeitswelt, Dr. Oliver-Timo Henssler referieren, der Unternehmen auf dem Weg zum BGM 4.0 begleitet.

Dr. Oliver Timo Henssler auf dem diesjährigen Kongress

Dr. Oliver-Timo Henssler - Referent auf dem diesjährigen Aufstiegskongress

In seinem Vortrag „Let´s do it - BGM 4.0 in der Praxis“, am 7. Oktober im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim, wird Dr. Henssler aufzeigen, warum wir BGM in der Arbeitswelt 4.0 neu denken müssen, was die Anforderungen des Modells BGM 4.0 sind und wie die Umsetzung von BGM 4.0 in der betrieblichen Praxis funktioniert.

Die Digitalisierung hat zu einem drastischen Wandel der Arbeit an sich geführt. Dieser Wandel wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch beschleunigen. Die Stichworte sind hier Mobilität und Entgrenzung, Selbstregulierung und Netzwerke. Arbeit ist nicht mehr an einen festen Ort und eine feste Zeit gebunden, sondern kann überall und zu jeder Zeit stattfinden. Beschäftigungsverhältnisse sind häufiger befristet und das Lohnsystem gestaltet sich oft nicht mehr zeit – sondern projektbasiert.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie aktivierendes, zukunftsfähiges BGM in der modernen Arbeitswelt 4.0 aussehen kann und muss. Wie kann Prävention auf Verhaltens- und Verhältnisebene in einer sich drastisch wandelnden Arbeitswelt Wirkung entfalten? Genau darauf wird der BGM-Experte den Teilnehmern des Aufstiegskongresses 2017 Antworten geben.

Jetzt online anmelden zum Aufstiegskongress 2017