Jan Frodeno siegt beim Ironman 70.3 in Gdynia

Der dreifache Ironman-Europameister und zweifache Ironman-Hawaii-Gewinner Jan Frodeno gewann das Rennen in Polen.

 

Jan Frodeno

Beim diesjährigen Ironman 70.3 in Kraichgau konnte er sich bereits erfolgreich gegen seine Konkurrenz durchsetzen. Auch bei den Ironman 70.3 World Championships, die letztes Jahr in Port Elizabeth (Südafrika) stattfanden, stand Jan Frodeno ganz oben auf dem Siegerpodest.

Nun konnte er sich auch in Gdynia durchsetzen: Jan Frodeno beendete das Schwimmen an der Spitze und gab diese Position auch nicht mehr ab, wie tri-mag.de berichtet. Auch auf dem Rad konnte er seinen Vorsprung vergrößern, nach 03:39:36 Stunden lief er als Erster ins Ziel.

Ironman 70.3

Ein Ironman-70.3-Rennen besteht aus 1,9 km (1,2 Meilen) Schwimmen, 90 km (56 Meilen) Einzelzeitfahren und 21,1 km (13,1 Meilen) Laufen. Der Name leitet sich aus der Summe der Einzeldistanzen von 70,3 Meilen ab.

 

Jan Frodeno als Top-Speaker beim diesjährigen Aufstiegskongress

Der Aufstiegskongress, der am 25./26. Oktober im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfindet, überzeugt seine Teilnehmer jedes Jahr mit aktuellen Fachvorträgen, praxisnahen Fach-Foren oder seinem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Auch 2019 hat der Fachkongress für aktive Gesundheitsgestalter wieder einige Höhepunkte zu bieten. Einer davon wird mit Sicherheit der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008, zweifachen Ironman-Hawaii Gewinners und dreifachen Ironman-Europameisters, Jan Frodeno, werden. Der Spitzensportler wird unter anderem aufzeigen, wie man aus Rückschlägen neue Stärke schöpft und warum Leidenschaft den Unterschied ausmacht.

Zur Online-Anmeldung