Master-Absolventin der DHfPG gewinnt Nachwuchsinnovationspreis 2017

Nicole Gordt, Absolventin des „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG, gewinnt den Nachwuchsinnovationspreis 2017 des Bundesverbandes Betriebliches Gesundheitsmanagement e. V. für Ihre Arbeit mit dem Thema „Konzept zur Erstellung eines Arbeitsplatzkatasters zur Identifizierung von geeigneten Produktionsarbeitsplätzen zur Um- und Versetzung von Mitarbeitern bei Hettich“.

Nachwuchsinnovationspreis 2017

Nicole Gordt gewinnt den Nachwuchsinnovationspreis 2017

Zum sechsten Mal verlieh der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement e.V. zusammen mit der Hanse Merkur Versicherungsgruppe den Nachwuchsinnovationspreis Betriebliches Gesundheitsmanagement. Der Preis soll die besonderen Verdienste von jungen Menschen um die Entwicklung und Konzipierung von Projekten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement sichtbar machen und einen positiven Anreiz schaffen, sich für die Herausforderungen in diesem Berufsfeld zu begeistern.

Die Auswahl der Preisträger wurde von einer Jury getroffen, der Experten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Deutschland angehören. In diesem Jahr überzeugte vor allem das „Konzept zur Erstellung eines Arbeitsplatzkatasters zur Identifizierung von geeigneten Produktionsarbeitsplätzen zur Um- und Versetzung von Mitarbeitern bei Hettich“ der Master-Absolventin Nicole Gordt die Jury, sodass sie kürzlich im Rahmen der diesjährigen BBGM-Fachtagung für ihre besondere Leistung ausgezeichnet wurde.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement gratuliert seiner Master-Absolventin ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!