Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz - Die Gesundheitskompetenz in Deutschland stärken

Aktuelle Studien belegen, dass über die Hälfte der Deutschen eine eingeschränkte Gesundheitskompetenz aufweist.

Gesundheitskompetenz stärken

Lediglich sieben Prozent verfügen über eine sehr gute Gesundheitskompetenz. Mit steigenden Anforderungen in den verschiedenen Lebensbereichen fällt es schwer, gesundheitsbezogene Informationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und auf die eigene Lebenssituation anzuwenden.

Die unzureichende Gesundheitskompetenz kann sich sowohl auf das Verhalten als auch auf das Erkrankungsrisiko auswirken. Vor allem bei den sogenannten Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes mellitus Typ 2 lässt sich ein Anstieg verzeichnen. Trotz wachsender Informationsquellen und einem steigenden Angebot an niederschwelligen Präventionsmaßnahmen nehmen die lebensstilbedingten Erkrankungen zu.

Zum ganzen Artikel auf der fitness MANAGEMENT-Homepage