Schlafoptimierung um den Alltag erfolgreich zu meistern

Für ein Infoportal zur Berufsunfähigkeit stand die Dozentin der Deutschen Hochschule, Sabine Kind, Rede und Antwort zum Thema Schlafoptimierung. Schlaf ist ein wichtiger Faktor wenn es darum geht, mit frischer Energie den stressigen Alltag zu meistern. Die Dozentin erklärt ausführlich, wie man das Beste aus seinem Schlaf herausholen kann und was man gegen Schlafstörungen tun kann.

Sabine Kind, Dozentin der DHfPG/BSA-Akademie

Sabine Kind im Interview zum Thema "Schlafoptimierung"

Rund 200.000 Menschen erleben jedes Jahr, wie ihnen ihr Körper Steine in den Weg legt und sie aus gesundheitlichen Gründen aus dem Berufsleben ausscheiden müssen. Ohne Arbeit und regelmäßiges Einkommen ist es allerdings sehr schwer, das Leben wie gewohnt weiterzuführen. Das Infoportal zur Berufsunfähigkeit (www.berufsunfaehigkeit.com) informiert über die Möglichkeiten der Absicherung aber auch zu präventiven Herangehensweisen, damit die Arbeitnehmer weder arbeitsunfähig noch berufsunfähig werden müssen.

Ein wichtiges Thema rund um die seelische Gesundheit ist genügend erholsamer Schlaf. Um optimal ausgeglichen zu sein, sollte man täglich 7-8 Stunden schlafen. Jetzt aber mal ehrlich: Wie oft schafft man das? Oft setzt der durchgeplante Alltag den Arbeitnehmern einen Strich durch die Rechnung.

Obwohl Schlafprobleme meist ganz individueller Natur sind und die Ursachen bei der einzelnen Person variieren, gibt es Möglichkeiten den eigenen Schlaf zu optimieren. Rede und Antwort steht dazu Sabine Kind, Dozentin an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement im Fachbereich Gesundheitswissenschaften.

Hier geht es zum ganzen Beitrag (Mediathek)