Zahl der Studenten auf Rekordniveau – Fach- und Führungskräfte benötigt!

In Deutschland studieren so viele junge Menschen wie noch nie. Das belegt der aktuelle Bericht des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Zum Wintersemester 2018/2019 sind an den deutschen Universitäten und Hochschulen mehr als 2.867.500 Studenten immatrikuliert. Die hohe Nachfrage an Akademikern/Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt belegt auch die aktuelle Arbeitslosenquote von Akademikern, die mit 2,3 Prozent deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 5,8 Prozent liegt.

Hervorragende Perspektiven nach dem Bachelor-Abschluss an der DHfPG

Das duale Studiensystem trägt seinen Teil zur Entwicklung der steigenden Studentenzahlen bei. Das belegt unter anderem die erweiterte Neuauflage des Leitfadens für Unternehmen „Erfolgsmodell Duales Studium“ vom Stifterverband und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Davon profitiert auch die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) mit ihrem speziellen dualen Bachelor-Studiensystem.

Aktuell mehr als 8.000 Studierende und kontinuierlich steigende Immatrikulationszahlen zeigen eine hohe Nachfrage nach qualifizierten Fach- und Führungskräften in der Wachstumsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Beteiligt sind über 4.300 Ausbildungsbetriebe wie etwa Fitness- und Gesundheitsunternehmen, Arzt- und Physiotherapiepraxen oder Firmen mit eigenem Betrieblichem Gesundheitsmanagement. Die DHfPG bietet insgesamt fünf duale Bachelor-Studiengänge an.

Gerade die Fitness- und Gesundheitsbranche bietet für junge Nachwuchskräfte nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz und gute Aufstiegsmöglichkeiten. Außerdem stehen die Chancen auf eine Übernahme in eine Festanstellung für DHfPG-Absolventen überdurchschnittlich gut. Lediglich 1,6 Prozent der Studierenden, die sich eine Weiterbeschäftigung wünschen, können laut einer internen Befragung nicht übernommen werden.

Des Weiteren bietet diese Entwicklung für die neuen innovativen Konzepte (u.a. EMS-, Boutique-, Crossfit-Anlagen) hervorragende Perspektiven. Auch die Übernahme eines etablierten Fitness- und Gesundheitsstudios birgt beste Karrierechancen. Für Nachwuchskräfte, die im Rahmen der Nachfolge den Schritt in die Selbstständigkeit gehen möchten, stehen angesichts dieser positiven Prognosen alle Türen offen.

Alle Infos zum Bachelor-Studium: https://www.dhfpg.de/bachelor/fuer-interessenten.html