Zum Experten der Fitnessbranche qualifizieren

Aufbauend auf dem erfolgreichen dualen Bachelor-Studiengang Fitnessökonomie bietet die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) den Master of Arts Fitnessökonomie an. Nach Abschluss werden die Absolventen in der Lage sein, wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen zu treffen und Unternehmen in der Fitness- und Gesundheitsbranche strategisch zu führen.

 

Zum Branchenexperten qualifizieren

Der Studiengang Master of Arts Fitnessökonomie vertieft und erweitert die Kompetenzen, die zum Beispiel in einem Bachelor-Studium in Fitnessökonomie an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) erlangt wurden. Durch die speziell auf die Anforderungen der beruflichen Praxis zugeschnittenen Module aus dem Managementbereich und dem Bereich der Fitnessökonomie, eignen sich die Studierenden unter professioneller Anleitung umfassende Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen mit den daraus resultierenden Handlungskompetenzen an. 

Im Anschluss sind Absolventen als Experte der Fitness- und Gesundheitsbranche in der Lage, Führungspositionen in Einzel- und Kettenbetrieben einzunehmen und optimal auszufüllen. Ebenso sind sie dazu befähigt, Fitnessstudios zu betreiben.

Fachübergreifendes Wissen aneignen

Die Studieninhalte setzen sich sowohl aus fachübergreifenden Modulen, als auch aus fachspezifischen Modulen der Fitnessökonomie, wie „Strategisches Fitnessmanagement“ oder einer Fallstudie Fitnessökonomie, zusammen. Im Rahmen der fachübergreifenden Module eigenen sich die Studierenden spezielle Kompetenzen des Unternehmertums sowie des Innovationsmanagements an. Damit erlangen sie Fähigkeiten, eigene Konzepte zu erschaffen. Dies kann z. B. die völlige Neukonzipierung eines Unternehmens oder einer weiteren Anlage sein. Zudem eignen sie sich praxisrelevante Soft Skills im Bereich der Kommunikation und Verhandlung an, die eine absolute Notwendigkeit für Gespräche mit Mitarbeitern, Investoren und Geschäftspartnern sind.

Außerdem erwerben sie praxisrelevante sowie branchenspezifische Fach- und insbesondere Methodenkompetenzen in den Bereichen des Managements, in Marketing sowie im Vertrieb. Durch die Inhalte aus dem Bereich des Unternehmertums werden Studierende ideal auf den Betrieb eigener Fitnessstudios vorbereitet.
 

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Spezielle Kompetenzen in den Bereichen Fitnessmanagement, Marketing und Vertrieb versetzen sie in die Lage, strategische Führungs-, Fach- und Projektaufgaben zu übernehmen und dabei Angebote, Konzepte, Geschäftsmodelle und Strategien zu planen, zu entwickeln, zu koordinieren, umzusetzen und zu evaluieren. Damit können in den folgenden Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen erfolgreich tätig werden:

  • Fitness- und Gesundheitseinrichtungen
  • In gehobenen Positionen bei Fitnessstudio-Ketten
  • Gesundheitszentren
  • EMS-Studios
  • Functional Training Studios sowie Crossfit Boxen
  • Boutique Fitness Clubs
  • Clubanlagen, Sporthotels und Kreuzfahrtschiffe
  • Wellnesseinrichtungen
  • Hersteller von Fitnessgeräten, -produkten und Nahrungsergänzungsmitteln
  • Vertriebsfirmen im Fitness- und Gesundheitsbereich
  • Beratungsunternehmen bzw. Marketingagenturen der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit
  • Bildungseinrichtungen mit Schwerpunkt Fitness, Gesundheit und Management
     

Studium an der DHfPG

Die Regelstudienzeit des Master of Arts Fitnessökonomie ist auf vier Semester angelegt. Wie alle Master-Studiengänge an der DHfPG besteht er aus einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an einem der bundesweiten Studienzentren. Die staatlich anerkannte private DHfPG bildet mittlerweile mehr als 8.000 Studierende in insgesamt sechs dualen Bachelor-Studiengängen sowie vier Master-Studiengängen aus.