Zum vielseitig einsetzbaren Präventionsexperten qualifizieren

Prävention von Erkrankungen und die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils bis ins hohe Alter wird durch eine nachhaltige Gesundheitsförderung positiv beeinflusst. Die DHfPG bietet ein Master-Studium mit Schwerpunktwahl …

Master-Studium an der DHfPG

Der Master-Studiengang qualifiziert zum vielseitig einsetzbaren Präventionsexperten

Strategien zur Prävention und Gesundheitsförderung auf Individualebene oder in Settings (z. B. Betrieb, Schule, Kindergarten) fallen zukünftig in hohem Maße in den Zuständigkeits- und Verantwortungsbereich von Experten außerhalb der medizinischen Professionen, z.B. Mitarbeiter von Fitness- und Gesundheitsunternehmen. Diese haben besonders in den letzten Jahren einen immer größeren Stellenwert bei der Gesundheitsförderung erhalten, was die Zahl von über 10 Millionen in Fitnessstudios aktiv trainierenden Deutschen zeigt.

Mitarbeiter in Fitness- und Gesundheitsanlagen benötigen deshalb umfassende Kompetenzen in den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung sowie in den Bereichen Führung und Ökonomie, um den hohen Ansprüchen im Sektor Prävention und Gesundheitsförderung gewachsen zu sein.

Deutsche Hochschule bietet Master-Studium im Zukunftsmarkt
Das Studium zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement ist für Absolventen von Bachelor-Studiengängen der Deutschen Hochschule sowie Absolventen von Studiengängen mit ähnlicher Ausrichtung direkt im Anschluss an ein Bachelor-, Diplom- oder Magister-Studium möglich. Das spezielle Studiensystem verbindet ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen.

Studienschwerpunkte selbst festlegen
Das Besondere an diesem Master-Studiengang ist, dass die Studierenden zwei Studienschwerpunkte selbst festlegen können. Somit kann das Master-Studium flexibel auf individuelle Neigungen, konkrete berufliche Anforderungen im Unternehmen oder die ganz persönliche Karriereplanung hin ausgerichtet werden.

Neu an der DHfPG: Master-Abschluss plus Sport- und Bewegungstherapeut DVGS
Ab Sommersemester  2017 ermöglicht die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) ihren Studierenden, im Master-Studiengang „Prävention und Gesundheitsmanagement“ in Kooperation mit dem Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie (DVGS) zusätzlich die Berufsbezeichnung „Sport- und Bewegungstherapeut DVGS“ zu erwerben. Die in Kooperation mit dem DVGS entwickelten Studienschwerpunkte führen zur Berufsbezeichnung „Sport- und Bewegungstherapeut DVGS“, die von Sozialversicherungsträgern anerkannt ist. So erfüllen Absolventen die Zulassungskriterien für abrechnungsfähige Tätigkeiten in ambulanten medizinischen und stationären Rehabilitationseinrichtungen und erhalten DVGS-Fortbildungslizenzen zur Abrechnung von Präventions- und Rehabilitationsleistungen mit den Kostenträgern. Sie sind als therapeutisches Personal anerkannt.

Weitere Informationen:
dhfpg.de/therapie
„Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement