Pressebilder

Die hochauflösenden Bilder dürfen für redaktionelle Zwecke frei verwendet werden, sofern dabei der Bezug zur Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement zweifelsfrei hergestellt wird. Der Abdruck und die Veröffentlichung dieser Daten sind bei Angabe der Quelle dhfpg-bsa.de honorarfrei. Im Voraus vielen Dank für die Zusendung eines Belegexemplars!

Falls Sie Rückfragen haben oder weitere Bilder oder Grafiken benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie die Pressestelle  unter presse@dhfpg.de oder 0681/6855-220.

Download:

  • Duales Bachelor-StudiumBei den dualen Bachelor-Studiengängen ist zusätzlich zum Studium an der Hochschule ein Ausbildungsplatz in einem Unternehmen fester Bestandteil des Studiums. In den dualen Bachelor-Studiengängen sind die Studierenden im Unternehmen angestellt und erhalten eine Vergütung auf der Basis eines Azubigehaltes. 370 K
  • Bachelor: Erstes berufsqualifizierendes StudiumDie Studierenden sind im Unternehmen angestellt und erhalten eine Vergütung auf Basis eines Azubigehaltes. Durch den hohen Anteil an betrieblicher Ausbildung können die Studierenden die Studieninhalte direkt in die Praxis übertragen.365 K
  • "Bachelor of Arts" ErnährungsberatungDer Studiengang qualifiziert zum Ernährungsspezialisten, der gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten wissenschaftlich fundiert vermittelt und dieses durch Bewegungsprogramme und psychologische Strategien dauerhaft stabilisiert. 691 K
  • "Bachelor of Arts" FitnessökonomieDer Studiengang qualifiziert zur Führungskraft, die Fitness- und Freizeitunternehmen auf strategischer und operativer Ebene kaufmännisch leitet, für die Mitarbeiterführung sowie für die Konzeption und die Umsetzung der Fitnessprogramme zuständig ist. 481 K
  • "Bachelor of Arts" FitnesstrainingDer Studiengang qualifiziert zur Führungskraft in Fitness- und Freizeitunternehmen, die Individual- und Gruppentrainingsangebote entwickelt und umsetzt sowie für die Mitarbeiterführung in diesen Bereichen zuständig ist. 717 K
  • "Bachelor of Arts" GesundheitsmanagementDer Studiengang qualifiziert zum Präventionsspezialisten, der Konzepte für gesundheitsfördernde Verhaltensweisen aus den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung und Entspannung/Stressmanagement plant, koordiniert und umsetzt. 749 K
  • "Bachelor of Arts" SportökonomieDer Studiengang qualifiziert durch wichtige Kompetenzen z. B. in Ökonomie, Sportmarketing, Sportstätten- und Eventmanagement für Führungsaufgaben bei Vereinen, Verbänden, Agenturen, Sportartikelherstellern sowie Fitness- und Freizeitunternehmen. 641 K
  • Staatlich anerkannte HochschuleDie Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist eine akkreditierte private Hochschule mit Spezialisierung auf duale Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Gesund heitsmanagement, Fitnesstraining und Ernährungsberatung sowie Prävention und Gesundheitsmanagement. 340 K
  • "Master of Arts" Prävention und GesundheitsmanagementDer Studiengang ist direkt im Anschluss an ein Bachelor-/Diplom-Studium möglich und qualifiziert durch wählbare Studienschwerpunkte zum vielseitig einsetzbaren Präventionsexperten, der strategische Führungsaufgaben übernimmt und Konzepte sowie Strategien der Gesundheitsförderung plant, umsetzt, koordiniert und evaluiert.632 K
  • MBA Sport-/GesundheitsmanagementMBA-Studiengang der gemeinsam von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement und der Universität des Saarlandes angeboten wird. Die Studierenden erwerben Fach- und Führungskompetenzen für das gehobene Management. Damit eignet sich der Studiengang in besonderem Maße für Absolventen von Bachelor-/Diplom- bzw. Magister-Studiengängen ohne betriebswirtschaftlichen Schwerpunkt, die sich mit grundlegenden Managementkenntnissen für Leitungsaufgaben im gehobenen Management empfehlen wollen. 492 K
  • "Master of Arts" SportökonomieDer Studiengang vermittelt und vernetzt strategische und sportökonomische Kompetenzen für vielseitig einsetzbare Experten in der Sportbranche. Sie übernehmen strategische Führungs-, Fach- und Projektaufgaben und planen, entwickeln, realisieren und evaluieren Angebote, Konzepte und Strategien für Profit- und Nonprofit-Organisationen der Sportbranche. 646 K