DHfPG News

Nach dem Studium als Personal Trainerin selbstständig gemacht

Sarah Baier studierte nach dem Abitur zunächst ein Semester Kunstgeschichte. "Ich hab dann relativ schnell gemerkt, dass ich doch eher der Macher-Typ bin", erzählt die 27-Jährige. So wurde sie schließlich auch auf das duale Studium an der DHfPG aufmerksam ...

 

Sarah Baier

Schon als Kind machte Sarah Baier sehr viel Sport und spielte jahrelang Basketball. Außerdem unterrichtete sie Tanzgruppen und meldete sich im Jugendalter im Fitnessstudio an. Da die Mainzerin nicht nur sportlich, sondern auch kreativ ist, sah sie sich später in einem kreativen Beruf. Als sie dann ihr Abitur in der Tasche hatte, schrieb sie sich für den Studiengang Kunstgeschichte ein. Nach einem Semester merkte Sarah Baier jedoch, dass das nicht das Richtige für sie ist.

"Nach dem Kunstgeschichte-Studium fehlte mir ein bisschen die Orientierung", erzählt die27-Jährige. Also ging sie zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Dort schaute sie sich nach verschiedenen Ausbildungsberufen um und kam auf die Idee, eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau zu machen. Sie schaute sich nach Ausbildungsbetrieben um und wurde fündig. Ihre damalige Chefin schlug ihr dann jedoch vor, statt der Ausbildung ein duales Studium an der DHfPG zu absolvieren. 

"Das war für mich das perfekte Konzept, weil ich eine Aufgabe hatte. Ich habe auch mehrere Lizenzen gemacht, meine Yoga-Lizenz, meine Step-Aerobic-Lizenz und habe unheimlich viel gelernt!", so die Fitnessökonomin. "Das war für mich die perfekte Kombination."

Wie das duale Studium ablief und wie es danach weiterging, erzählt Sarah Baier im Podcast der DHfPG "Studieren mit Gehalt". Jetzt reinhören:

 

Weitere Infos über Sarah:

Sarah Baier Training