DHfPG News

Ziele erreichen

Jeder kennt sie: die guten Vorsätze im neuen Jahr. Die erste Januarwoche ist schon vorbei und einige davon sind bereits vergessen. Wir haben vier Tipps, wie man es schafft, seine Ziele zu erreichen.

 

Laut eines Berichts der WirtschaftsWoche nimmt sich knapp ein Viertel der Deutschen vor mit dem Rauchen aufzuhören, weniger Alkohol zu trinken oder sich gesünder zu ernähren. Weitere beliebte Vorsätze sind mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, mehr Sport zu treiben und zu sparen. Jedoch haben 80 % ihre Vorsätze in der Vergangenheit gebrochen, so eine aktuelle Umfrage von Statista.



Hier sind vier Tipps, wie man es schafft, dranzubleiben:
 

Neustart

Sich für das neue Jahr etwas vorzunehmen, ist ein guter Ansatz. Im vergangenen Jahr hat man es vielleicht nicht geschafft, die Vorsätze zu erreichen, aber das gehört der Vergangenheit an. Im neuen Jahr startet man hingegen bei null und schöpft so neue Motivation, Psychologen sprechen vom „Fresh Start Effect“. Forscher der Harvard Business School konnten nachweisen, dass die Motivation, ein Ziel zu erreichen, nach solchen zeitlichen Meilensteinen ansteigt.

Falls es mit den guten Vorsätzen im Januar und Februar nicht so gut klappen sollte – nicht aufgeben. Forscher konnten nachweisen, dass nicht nur das neue Jahr einen Neustart verspricht, sondern auch der erste eines Monats, der Beginn eines neuen Semesters oder auch der eigene Geburtstag.

Gruppenzwang

Fitnessstudios sind im Januar bekanntlich am vollsten. Damit das auch so bleibt, sollte man sich mit anderen zusammenschließen, gemeinsame Ziele setzen und eine Belohnung in Aussicht stellen.
In einer Studie der Universität von West Chester wurden insgesamt 181 unregelmäßige Fitnessstudiobesucher rekrutiert. Ihnen wurde als Ziel vorgegeben, drei Mal pro Woche für 30 Minuten zu trainieren. Jeder, der dieses Ziel erreichte, hatte jede Woche die Chance, 80 Dollar zu gewinnen. Einige Teilnehmer wurden paarweise zusammengelost und durften nur an der Lotterie teilnehmen, wenn beide das Trainingsziel erreicht hatten. Dadurch entstand eine Art Gruppenzwang, der beide Teammitglieder zu höherer Trainingsbeteiligung anspornte.

Gewohnheiten

Die Nudge-Theorie ist eine der einflussreichsten ökonomischen Ideen der vergangenen zwanzig Jahre: durch „sanfte Stupser“ (Nudges) soll die Auswahl einer gesunden Alternative erleichtert werden. Wichtig ist hierbei, dass ein Nudge weder ein Verbot darstellt, noch mit einem finanziellen Gewinn einhergeht. Durch Nudges kann man seine eigenen Gewohnheiten beeinflussen: statt einen Korb voller Süßigkeiten besser einen Korb mit Obst und Nüssen auf den Schreibtisch stellen. Sobald der kleine Hunger eintritt, greift man automatisch zum Apfel statt zum Schokoriegel. Wer sich vorgenommen hat weniger Zeit in den sozialen Medien zu verbringen, kann die entsprechenden Apps vom Smartphone löschen – und muss sich so erst ein Gerät suchen, mit dem der Zugriff funktioniert.

Ziele

Um seine Ziele auch wirklich zu erreichen, bedarf es einiger Kriterien: „Ich möchte drei Mal pro Woche mindestens 30 Minuten Sport machen“ ist besser als „Ich möchte mehr Sport machen“. Je konkreter ein Ziel formuliert ist, desto eher ist der Fortschritt dorthin messbar. Außerdem sollte es auch tatsächlich erreichbar und persönlich relevant sein, sonst ist die Motivation schnell dahin. Und zuletzt ist es wichtig, dass das Ziel mit einer bestimmten zeitlichen Frist verbunden ist.

 

Jetzt starten!

Das Studiensystem der DHfPG ist durch die freie Zeiteinteilung während des Fernstudiums sehr flexibel. Die Studierenden bestimmen selbst, wann, wo und wie lange sie lernen. Die im Fernstudium mit didaktisch speziell aufbereitetem Studienmaterial und der Unterstützung durch Fernlehrer vermittelten Inhalte werden in den Präsenzphasen mithilfe von erfahrenen Dozenten durch Fallstudien, Rollenspiele und Übungen praktisch umgesetzt und vertieft. Durch  die  erworbene  Handlungskompetenz können die Studierenden die gelernten Inhalte gewinnbringend in einem Unternehmen umsetzen.

Jetzt Infomaterial anfordern oder downloaden!